Friedensstiftend statt kriegstüchtig!

Ein Vorschlag zur Verständigung

Friedensstiftend statt kriegstüchtig!

Ein Vorschlag zur Verständigung


Wir weigern uns, Feinde zu sein.

Wenn Waffen zu Frieden führen würden, hätten wir schon lange Frieden. Krieg ist nie eine Lösung!
Wir stehen für sofortigen Waffenstillstand in allen Kriegsgebieten.

Dafür sind Verhandlungen notwendig, welche die Sicherheits-interessen aller beteiligten Parteien berücksichtigen.

Wir fordern die Bundesregierung und die Gremien der Europäischen Union auf, sich dafür einzusetzen.

Wir wehren uns gegen die Propaganda der Kriegstauglichkeit - wir wollen friedensstiftend wirken.
 

Wir gedenken aller Kriegsopfer:

  • Das sind die Menschen in aller Welt, die teils noch sehr jung für nationalistische Ziele in Kriegen gestorben sind oder die heute oder morgen sterben.

  • Das sind die verwundeten und traumatisierten Menschen, die verzweifelt versuchen, sich und ihre Nächsten zu schützen.

  • Das sind die Kinder, die hungern, frieren, unter Krankheiten leiden und verängstigt sind von den Einschlägen der Bomben und Granaten;

  • Das sind die verschleppten, sich in Geiselhaft oder sich in Gefängnissen befindenden Menschen, die nicht wissen, ob sie ihre Liebsten jemals wiedersehen werden.

Wir stehen ein

  • für eine Welt, in der Konflikte gewaltfrei ausgetragen werden;

  • für eine Welt, in der Menschen sich verstehen – unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Religion, Geschlecht oder unterschiedlichen Kulturen;

  • für eine Welt, in der Vermögen, Bildungschancen, Gesundheit, - alle Lebensbedingungen sozial gerecht und human verteilt werden und niemand mehr in Armut aufwachsen muss;

  • für eine Welt, in der wir klimagerecht und in Einklang mit der Natur miteinander leben können.

     

Wir lernen gemeinsam, friedensfähig zu werden.

Wir streben nach einer friedvollen, klimagerechten und solidarischen Gesellschaft.

Uns sind ausdrücklich alle Menschen herzlich willkommen, die diese Anliegen unterstützen.
Für uns gibt es keinen Platz für Nationalismus, Rassismus, Antisemitismus und jedwede Formen von Diskriminierung.

 

Wir sind offen für Fragen

und für den fairen Dialog unterschiedlicher Meinungen:

Wir wollen lernen

und wir wollen verändern.