Flyer - Kommunalwahl 2018 - Kellinghusen

 

KommunalwahlProgramm 2018 - Kellinghusen

 
 
 
 
 
 
Kurz-Wahlprogramm 2018 für Kellinghusen

DIE LINKE für Kellinghusen.

Sozial. Nachhaltig. Vor Ort.

Ein Mehr für unsere Stadt.


Soziale Verhältnisse und Gesundheit

  • Neubau einer Kindertagesstätte.
  • Deckelung des jetzigen KiTa-Elternbeitrags.  
  • Unser Ziel ist der Wegfall des Elternbeitrags. 
  • Kostenfreie Schülerbeförderung.
  • Kostenfreies Mittagessen für Schüler*innen an allen Schulen.
  • Sozialtarife für Strom, Gas und Wasser.
  • Verbesserung der fachärztlichen Versorgung.
  • Pflegestützpunkt in Kellinghusen.
  • Ausbau der Barrierefreiheit
  • Sozialpass für alle SGB II- und XII-Empfänger*innen.


Kultur– und Bildungsangebote 

  • Neubau der Gemeinschaftsschule.
  • Bessere Vernetzung und Förderung bestehender Bildungsangebote wie z.B. Mehrgenerationenhaus, Volkshochschule sowie Stadtbücherei.
  • Stärkere Förderung der Kulturbetriebe in Kellinghusen wie z.B. PEP Kulturverein e.V., KCK e.V., Projektcafé "Bi uns to Huus", Kulturkreis Kellinghusen und Umgebung e.V. sowie Klappstuhlkultur e.V. 

Umweltschutz und Artenvielfalt

  • Biogasanlagen sollten nur noch mit Abfällen betrieben werden.
  • Kein Maisanbau für sogenanntes Biogas.
  • Schluss mit der Überdüngung unserer Äcker mit Gülle.
  • Besserer Schutz für unser Grundwasser.
  • Erhaltung der Artenvielfalt und Verhinderung eines weiteren Insekten– und Vogelsterbens.
  • Verbindliche Richtlinien zum Umgang mit Herbiziden und Pestiziden in der Landwirtschaft.  
  • Wir setzen uns für plastiktütenfreien Einkauf in den Kellinghusener Geschäften und Supermärkten ein. 
  • Keine Kapazitätserweiterung der Schlachtmengen im Schlachthof Kellinghusen.


Mobilität

  • Mit dem Bürgerbus zu jedem Ort im Amt Kellinghusen.
  • Förderung weiterer alternativer Modelle wie z.B. das "Dörpsmobil".
  • Kellinghusen endlich rein in den HVV.


Städtebauförderung und Ortsentwicklung 

  • Der Neubau des Bahnhofes mit einer direkten Verbindung nach Hamburg wird Kellinghusen als Teil der Metropolregion Hamburg beleben. Die Vielfalt des Lebens in der Kellinghusener Innenstadt sollte durch wirtschaftliche, kulturelle und touristische Projekte weiter entwickelt werden.
  • Wir wollen die Chancen für eine attraktive, familienfreundliche Wohnbebauung  nutzen. Der Stadtkern um das Bürgerhaus und die obere Hauptstraße sind zu einem Ort der Begegnung und Lebendigkeit umzugestalten.
  • Das jetzt leerstehende alte Rathaus von Kellinghusen wollen wir den Bürger*innen zurückgeben als Haus der Verbände, Vereine und Initiativen.
  • Neubau des Mehrgenerationenhauses in der Ulmenhofschule.
  • Umbau des ehemaligen Rossmann-Marktes als neue Stadtbücherei.

Das sind einige wichtige Punkte aus unserem Wahlprogramm für die Ratswahl Kellinghusen 2018. Unser Wahlprogramm geben wir Ihnen gerne oder Sie finden es auf unserer Internetseite.

Unsere Erfahrungen, unser Wissen und unseren Optimismus möchten wir in die Ratsversammlung einbringen.    

Dafür bitten wir um Ihr Vertrauen und um Ihre Stimme. 



UNSERE KANDIDATEN FÜR DIE KOMMUNALWAHL 2018



Wahlkreis 1 -  Mehrgenerationenhaus

Horst Nitz

Dipl. Sozialarbeiter im Ruhestand / Ratsherr

Steve-Miguel Brennecke

Student der Politikwissenschaft/ Philosophie


Wahlkreis 2 - Gemeinschaftsschule

Jens Niesemann

Schulbegleiter

Maximilian Muhs

Student der Pädagogik und Soziologie


Wahlkreis 3 - Ulmenhofschule

Hatto ter Hazeborg

Systemischer Berater / Theaterpädagoge

Eva Schmiedefeld

Krankenschwester / Pflegedienstleitung i.R.


Wahlkreis 4 - Bürgerhaus

Ruth Gremmels

Sozialarbeiterin / Familienberaterin

Anna Flor

Angestellte / Sozialberaterin


Wahlkreis 5 – VfL-Vereinsheim

Christian Jepsen

Angestellter

Maximilian Flor

Schüler