Zur Zeit wird gefiltert nach: Kreistagsfraktion Steinburg

21. Juni 2016 Ernst Molkenthin

Neue Erkenntnisse zum Kreishaus Neubau ?

Eine unvorhersehbare Wendung, hin zum Denkmalschutz des gesamten Ensembles der Viktoria Straße in Itzehoe war die einzig richtige Antwort. Am Anfang stand die fixe Idee eines ,,Bankers“ - wir bauen ein neues Kreishaus – die Zinsen sind so günstig. Es folgte ein Kreistagsbeschluss, allerdings ohne klare Vorgehensweise wie und was daraus folgert.

Innerhalb eines infantil ausgeschriebenen Architektenwettbewerbs, der unter anderen einen Landrat um den Arbeitsplatz brachte, einen Bürgerentscheid der den Fassadenerhalt zum Inhalt hatte und sich erfolgreich durchsetzte. Schlussendlich hat  der Kreistag Kosten von ca. 1 Million € Steuergelder in den Sand gesetzt ohne einen Stein zu bewegen – dafür von uns ein herzliches ,,Chapeau!“

Trotz des Bürgerentscheides, mit Fristablauf im Juli 2016 wollten die kommunalen Vertreter des Kreises die Frist abwarten um erneut mit einem Abriss und Neubau fortzufahren.

Die neue Wendung zum Denkmalschutz ist auch eine richtige ,,Klatsche“ für die GroKo - Itzehoe im Rathaus. Mit ihrer Mehrheit im Rathaus hat die GroKo - IZ alle Anträge zum Erhalt der Fassaden in der Viktoria Straße abgelehnt und jede Menge Steilvorlagen für ihre Parteifreunde  im Kreis erteilt.

Wir meinen, dass die GroKo - IZ nichts zum Erhalt des Stadtbildes der Stadt Itzehoe beigetragen hat.

Wir alle sind aufgefordert darüber zu wachen, dass die im Artikel der ,,Norddeutschen Rundschau“ vom 18.06 2016 aufgezeigten ,,Schlupflöcher“ nicht zu einem erneuten Vertrauensmissbrauch  der kommunalen Vertreter genutzt werden.

 

Das letzte Wort hat der Wähler zur Kommunalwahl im Mai 2018.